IMMOBILIENBEWERTUNG Dipl.-Ing. Jochen Hempel
Sachverständiger für Immobilien - Bewertung, Dipl. - Ing., Architekt Tel:0511-71 65 83 38
info@immobilienbewertung-hempel.de

 

 Wertermittlungen Beratung bei Immobilienerwerb Hauskauf Beratung

 

 

Karte von OpenStreetMap , Lizenz CC-BY-SA

 


Bewertung von Leitungsrechten

Befinden sich Leitungen und Anlagen von Versorgungsunternehmen auf fremden Grundstücken so unterliegen diese Leitungen und Anlagen grundsätzlich den Bestimmungen des BGB. Von den Versorgungsunternehmen erfolgt die Bestellung einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit gemäß  §§1090 ff. BGB

Dienstbarkeiten sind dingliche Rechte, die auf eine inhaltliche oder zeitlich beschränkte Nutzung einer fremden Sache gehen. Es sind Rechte zugunsten einer Person (hier das Versorgungsunternehmen)

Die Mitbenutzung bzw. Beeinträchtigung der Grundstücksnutzung ist  zu entschädigen.

Wertermittlungen der Leitungs- und Anlagenrechte

Verkehrswertermittlung nach  § 194 BauGB.

Aus der Belastung für das Grundstück oder dem Recht an der Nutzung einer fremden Sache, entsteht eine Werthaltigkeit, die mit Hilfe der Bemessung von wirtschaftliche Vor- oder Nachteilen und unter Berücksichtigung weiteren unten genannten Einflussfaktoren, ermittelt wird.

Bei der Wertermittlung von Grundstücken werden somit marktwertbeeinflussende Rechte an Grundstücken mit berücksichtigt.

Das Recht an einem Grundstück kann aber auch selber Gegenstand der Wertermittlung sein.

  1. Materieller Wert  für den Rechtsinhaber  (Wertvorteil):                                                       
•  Befriedung aus dem Grundstück

•  Wertvorteil durch das Recht
  1. Belastung für den Grundeigentümer:
    •  Feststellung des Ausmaßes der Nutzungseinschränkungen

    •  Wertermittlung für den finanziellen Ausgleich
  2. Bei Verkauf des belasteten Grundstücks:
                        •  wenn das Recht erlischt : Aufteilung des Gesamterlös

                        •  wenn das Recht bestehen bleibt (Leitungsrecht, Wohnungsrecht                        und ......  auch Wegerecht): Bewertung der Wertminderung durch                        das Recht
  3. Das Leitungsrecht kann auch den Gesamtwert des Grundstücks beeinflussen:
                        •   Leitung nähe Grundstücksgrenze, Wertbeeinflussung i.d.R                                  gering

                          Leitung durchschneidet Grundstück und verhindert Bebaubar-                           keit, Wertbeeinflussung i.d.R. erheblich.

Einflussfaktoren für die Ermittlung des Barwertes der Belastung:

•   Nutzung des belasteten Grundstücks:   Wohngrundstück, Gartenland, etc
    Art der Leitung:  

  • Gas, Strom, etc
  • Luftleitung, Erdleitung
  • Schutzbereich
  • Tiefe, Schächte, Masten etc.

          •  Art der Einschränkung durch das Recht: Bewuchsbeschränkung, Wartungsintervall
              Belastungen durch Immissionen: E-Smog, Geräusche etc

          •   Wirtschaftliche Nachteile: Ertragsminderungen etc.
          •   Beanspruchte Fläche: Länge x Schutzstreifenbreite.

Bewertung der Beeinträchtigung

         •  Grad der Beeinträchtigung z. B. nach Clemens (oder s. auch Lit. Kröll) 


Keine  
Gering     Mäßig   
Erheblich
Voll
Landwirtschaftlich
 5 - 10%    10 - 15%     15 -25%   
 25 - 40%
 40 - 70%
Gewerbe
5 - 10%   10 - 20%   
20 -35%   
 35 - 60%  60 - 90%
Wohnen 5 - 15%  
15 - 30%   
30 - 45%  
 45 - 70%  70 - 90%

Ermittlung des Barwerts der Belastung

  •  Bodenwert = EUR x m²
  •  x
  • Fläche = Länge x Schutzstreifenbreite
  • x
  • Beeinträchtigung (%)

  
weiter: Leitungsrechte und Entschädigungen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR

 

Wertbeeinträchtigung durch eine Dampf- und Kondensatleitung in Gera

 


 

        News        
      Downloads     
  Leistungsübersicht

© 2010-2017 Immobilienbewertung Hempel  • Hannover  • info@immobilienbewertung-hempel.de  • Tel: 0511 716 58 33 8

Weiter